Juli 2019

Design für Ästhetik, Leistung und das Individuum

Delegierte von Alexander Dennis, First Group, Metroline und zahlreiche weitere führende Namen in der britischen Busindustrie kamen zusammen, um Ideen über Designinspiration zu teilen, bevorstehende Design-Tendenzen zu erkunden und Einblicke von Industriefachkräften zu gewinnen.

Der Tag begann mit einer Begrüßung durch die Verkaufs- und Marketingdirektorin von Altro, Sarah de los Rios, die mitteilte, warum derartige Veranstaltungen für unser Unternehmen so wichtig sind. Altro hat sich die Umgestaltung von Räumen zur Verbesserung des seelischen und physischen Wohlbefindens von Menschen zum Ziel gesetzt, und wir hoffen, dass das Zusammenbringen von Menschen zur Erörterung von Transporträumen Inspiration für innovative Räume in der Transportindustrie liefert.

Der Strategieplan für die Bussicherheitsnorm

Eine riesige bevorstehende Änderung des Designs von Bussen in London erfolgt durch die bevorstehenden Bussicherheitsnormen seitens 'Transport for London'. Jane Lupson führende Bussicherheits-Managerin für 'Transport for London' teilte ihre Kenntnis er bevorstehenden Vorschriften und den Strategieplan für die vorgeschlagenen Änderungen mit. Die Diskussion befasste sich mit den Vorteilen und Nachteilen technologiegetriebener Sicherheitsmerkmale, wie Servobremsanlagen und Multiview-Kameras ,und wie deren Umsetzung sich auf Konstrukteure, Betreiber und natürlich Fahrgäste in der Zukunft auswirken könnte.

Ein weiterer Diskussionspunkt war das Potenzial für eine geänderte Klanglandschaft von London. Während Schritte ergriffen werden, Busse zur Vermeidung von Unfällen hörbarer zu machen, fragt sich welche Töne angemessen sind. Wie können wir das zukunftssicher machen? Wenn wir uns vom Klang eines Dieselbusses entfernen wollen, wie sollen sich dann die Busse der Zukunft landesweit anhören?

Das "Lila Pfund"

Die geschätzte Einkaufskraft von Menschen mit Behinderungen und deren Familien in Großbritannien, das "Lila Pfund", wird auf GBP 212 Milliarden geschätzt. Claire Walters, Vorstandsvorsitzende von 'Bus Users UK', teilte ihre Einblicke darüber mit, wie wir Busse so gestalten können, dass sie für Fahrgäste mit sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen zugänglicher sind.

Die Diskussion drehte sich um das Design von Fahrzeugen ohne den Bedarf nachträglicher Änderungen, und Claire schlug als den besten Weg dazu vor, mit Fahrgästen zu sprechen und deren Bedarf zu ermitteln und dann die Fahrzeuge entsprechend dieses Bedarfs zu gestalten. Das wesentlichste dabei vorgebrachte Problem lag in den Kosten der Zugänglichkeitsoptionen - mit zunehmender Nachfrage wird aber auch das Angebot zunehmen, wodurch die Kosten sich senken werden.

Innovation innerhalb der Branche

Maria Kafel-Bentkowska, Projektleiterin für Farben, Stoffe und Ausführungen bei 'PriestmanGoode', stellte Fallstudien aus Bahn-, Flug- und Terminalanwendungen vor, die aufzeigten, wie sich ein innovatives Design aus Antworten auf echte menschliche Einblicke entwickelt. Die Fahrgasterfahrung hat höchste Priorität: durch Identifizierung der Probleme und Gelegenheiten an verschiedenen Kontaktstellen wird eine wirklich ergonomische und persönliche Reiseerfahrung erzielt. Obwohl die Anforderungen der Hersteller und Renovierer, Betreiber und Fahrgäste natürlich voneinander abweichen, sollte ein gutes Design all diesen Anforderungen entsprechen. Ein gut aussehender Stoff muss auch haltbar, leicht zu reinigen,wirtschaftlich und nachhaltig sein.

Beispiele, wie die Horizon und Island Bay Zugsitze zeigten auf, wie die Anforderungen von sowohl Betreibern als auch Fahrgästen berücksichtigt und in einem einzigen schlanken Design umgesetzt wurden. Wie können wir derartige Ideen auf das Design in der Busbranche übertragen?

Diskussionszeit

Der Tag endete mit Diskussionen in Arbeitsgruppen mit den Teilnehmern, Referenten und Vertretern von Altro. Es wurden Meinungen über die Themen mit höchster Priorität und die größten sich im aktuellen Busdesign stellenden Herausforderungen ausgetauscht und letztlich erörtert, welche neuen Belange und Überlegungen uns in zehn Jahren bevorstehen.

Das Altro Transportdesign-Forum war wirklich eine einzigartige Gelegenheit, Einblicke von zahlreichen verschiedenen Gesichtspunkten im Interesse der Verbesserung des öffentlichen Verkehrs für alle zu gewinnen. Wir möchten uns bei all unseren Teilnehmern für deren Gedanken und Ideen bedanken, sowie insbesondere für deren Zeit, und freuen uns, Sie nächstes Jahr wiederzusehen!

Posted: 09.07.2019 08:00:00 by Heather Mussett | with 0 comments

Eine Lösung für jede Installation

Das Altro Bahnangebot wurde mit einer Reihe von Materialien entwickelt, die Ihnen die bestmöglichsten Lösungen für alle oberirdischen Bahnanwendungen bieten - und jetzt wird es sogar noch besser.

Für das breiteste Angebot an Bodenbelag-Materialoptionen, sprechen Sie mit Altro.

Altro Transflor Met - PVC

Altro Transflor Met in custom colours installed on a Chrysalis Rail commuter train

Altro Transflor Met ist unser PVC-Bahnprodukt zum Einsatz in Nah- und Fernverkehrszügen und Straßenbahnen. Die Verwendung von PVC für dieses Produkt bedeutet, das wir eine Rutschfestigkeit bieten können, die auf eine Rate von eins pro Million reduziert wurde, und in vollständig maßgeschneiderten Farben. Die Farboptionen auf der Musterkarte sind nur ein Anfang - wählen Sie unter einer schlichten oder gekörnten Oberfläche mit einer Farbauswahl für sowohl die Körnung als auch die Grundfarbe. Schauen Sie sich doch unsere Figura-Muster an, damit Ihr Bodenbelag die Musterhaftigkeit eines Teppichs erhält, zusammen mit der von PVC gebotenen Flecken- und Geruchsfestigkeit.

Altro Transflor Met erfüllt BS 6853 Klasse 1b und erzielt einen Wert von 36 im Pendelschlagversuch, eignet sich also ideal für oberirdische Verkehrslösungen. Beeindrucken Sie mit diesem vielseitigen, vollständig anpassbaren Produkt!

Altro Transflor Tungsten - Acryl HL2

Altro Transflor Tungsten in Firestorm installed in an overground metro car

Unser Acryl-Produkt, Altro Transflor Tungsten, ist der leichteste und sicherste auf dem Markt erhältliche Bodenbelag für Bahnanwendungen. Mit 2,7 kg pro Quadratmeter und einem Wert von >40 im Pendelschlagversuch, eignet sich Altro Transflor Tungsten hervorragend zum Einsatz auf Nah- und Fernverkehrszügen, Metros, Hochgeschwindigkeitszügen, Flughafenpendelbahnen, Straßenbahnen und Bahnhöfen. Die Verwendung von Acryl bedeutet, dass wir erhöhte Brandschutzstandards ohne Einbußen beim Gewicht des Produkts bieten können.

Da neue Kraftstofftechnologien in den Vordergrund treten, wird die Gewichtseinsparung wichtiger als je zuvor. Wir sind stolz darauf, Ihnen ein EN 45545-HL2-konformes Produkt anzubieten, das Ihnen dabei hilft, Ihre Gewichtseinsparungsziele zu erreichen, und zugleich für eine sichere und einladende Umgebung für Ihre Mitarbeiter und Fahrgäste sorgt.

Musterkarte hier herunterladen.

Altro Transflor Motus – Hochleistungs-HL2 kommt bald!

Halten Sie später im Jahr nach unserem Hochleistungs-Gummiprodukt, Altro Transflor Motus, Ausschau. Mit Hochleistungs-EN45545 HL-2, PUR-Schutz zur leichteren Reinigung, R10-Rutschfestigkeit, konkurrenzfähigem Gewicht und einfachster Installation können wird kaum darauf warten, Ihnen zu zeigen, was demnächst angeboten wird.

Um herauszufinden, welches unserer Produkte sich am besten für Sie eignet, oder um Näheres über den bevorstehenden Altro Transflor Motus Belag zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Altro-Vertreter.

Posted: 17.07.2019 08:00:00 by Heather Mussett | with 0 comments

Ein sicheres System für ein gutes Design

Jeder Bereich eines Fernverkehrszugs weist unterschiedliche Anforderungen und Nutzungen auf, und ein gutes Design trägt dem Rechnung. Dieses Jahr haben wir untersucht, wie Alro Ihnen dabei helfen kann, Gewicht auf Ihrem Zugverbund zu sparen. Wir sind außerdem fest davon überzeugt, dass die Gewichtseinsparung keine Leistungseinbußen bedeuten muss - die besten Dinge sind schließlich in kleinen Packungen erhältlich.

Wir zeigen nachfolgend auf, wie Sie das gesamte Altro-Angebot nutzen können, um sicher zu stellen, dass jeder Bereich Ihres Zugs sein Bestes leistet.

Flurbereiche

 

Der Flurbereich, wo Fahrgäste ein- und aussteigen, wo extra Gepäck verstaut wird und wo Fahrgäste auf ausgelasteten Strecken ggf. stehen, ist hohen Belastungen ausgesetzt. Dem Risiko ausgesetzt, dass Wasser an nassen oder verschneiten Tagen nach innen verschleppt wird oder durch Getränke oder sonstige Verschmutzung, muss dieser Bereich die Rutschfestigkeitsvorschriften erfüllen und leicht zu reinigen sein.

Unser Vorschlag: Altro Transflor Tungsten

Warum? Altro Transflor Tungsten ist ein belastbarer Bodenbelag mit ausgezeichneter Rutschfestigkeit und ausgestattet mit Altro Easyclean™ Technologie zur leichten Reinigung. Wählen Sie eine dunklere Farbe, um verschleppten Schmutz zu verdecken, vielleicht sollten Sie Vortex oder Firestorm ausprobieren, mit farbigen Quarzkristallen auf schwarzem Hintergrund.

Toilette

 

Die Toilette ist oft ein kleiner Bereich, muss aber einen guten Eindruck erwecken. Da das Risiko der Verschmutzung besteht und Fahrgäste dort in einem sich bewegenden Zug stehen, ist das Angebot einer guten Rutschfestigkeit von höchster Bedeutung. Ein texturiertes Design, das das Auge von Schmutz ablenkt, ist auch eine gute Idee.

Unser Vorschlag: Altro Transflor Tungsten

Warum? Warum? Altro Transflor Tungsten bietet eine überlegene Rutschfestigkeit (PTV ≥40) und mit seinem Quarz--Design und Sortiment an dunkleren Farbtönen wird es leicht, Schmutz zu verstecken. Mit 2,7 kg pro Quadratmeter ist Altro Transflor Tungsten aufgrund seiner großartigen Flexibilität unsere Wahl zur Installation in engen Räumen. Wir würden außerdem zur noch einfacheren Installation unseren Zuschneidedienst empfehlen.

Reisewagen

 

Hier haben Sie Gelegenheit, sich mit dem Design auszulassen, und einen Innenraum zu schaffen, in dem sich Ihre Fahrgäste zuhause fühlen. Der Bodenbelag muss nicht nur gut aussehen, er muss auch das richtige Ausmaß an Sicherheit und Flecken- und Geruchsbeständigkeit bieten.

Unser Vorschlag: Alles im Sortiment!

Warum? Mit jedem Produkt im Altro Bahn-Bodenbelagsortiment stehen Ihnen Designmöglichkeiten zur Verfügung, die nur durch Ihre Vorstellungskraft begrenzt sind. Wählen Sie Farben, die zu Ihrem Firmenbild passen, oder erzeugen Sie einen hübschen Kontrast, vielleicht sogar eine gemusterte Oberfläche wie 'Grand Central', ein Bahnbetreiber in Großbritannien, es in seinen Reisewagen tat. Mit Flecken- und Geruchsbeständigkeit und einer guten Rutschfestigkeit, würden wir immer einen widerstandsfähigen Bodenbelag anstatt eines Teppichs empfehlen, damit eine saubere und frische Umgebung für die beste Fahrgasterfahrung gewährleistet ist.

Speisewagen

 

Dort sind Fahrgäste und Personal im sich bewegenden Zug auf den Füßen, und es ist wichtig, dass der von Ihnen gewählte Bodenbelag einen nachhaltigen Wert von 36 oder mehr im Pendelschlagversuch erhält. In Bereichen wie dem Speisewagen, wo der Bodenbelag unzähligen Verschmutzungen ausgesetzt ist, ist die Rutschfestigkeit sogar von noch größerer Bedeutung. Darüber hinaus muss jede gewählte Bodenbelagslösung leicht zu reinigen und fleckenbeständig sein. Da Fahrgäste aus allen Zugbereichen auf diesen Wagen zugehen, ist eine gute und klare Beschilderung nützlich.

Unser Vorschlag: Altro Transflor Tungsten

Warum? Warum? Altro Transflor Tungsten ist das sicherste Bahn-Bodenbelagprodukt auf dem Markt mit einem Wert von 40 oder mehr im Pendelschlagversuch. Geschützt durch Altro Easyclean Technologie entfällt die Sorge um die Bodenschädigung durch Nahrungsmittelflecken, und mit einer Palette von 13 Farben lassen sich Personal- und Fahrgastbereiche einfach voneinander trennen. Alle Altro Bahn-Bodenbelagprodukte sind in Verbindung mit unserem Zuschneidedienst und Logo-Dienst erhältlich, Sie könnten also in Erwägung ziehen, Ihre Beschilderung in den Bodenbelag einzuschneiden.

Posted: 31.07.2019 08:00:00 by Heather Mussett | with 0 comments