#3 Die Form folgt der Funktion. Und die Bedürfnisse der Menschen stehen im Mittelpunkt.

„Gute Architektur sollte eine Projektion des Lebens an sich sein - und das verlangt ein tiefgründiges Wissen hinsichtlich der biologischen, sozialen, technischen und künstlerischen Probleme.“

- Walter Gropius

 

Die Bedürfnisse der Menschen, die mit der Errichtung und der Nutzung eines Bauwerkes befasst sind, waren und sind uns bei Altro seit jeher ein so großes Anliegen. Zum Beispiel das Thema Effektivität: durch Verlegung von Bodenbelägen ohne Klebstoff wird nicht nur die Umwelt weniger belastet - eine Fertigstellung in etwa 35% des Arbeitsaufwandes gegenüber klassischen Verfahren spart Geld und Zeit. Und ist dank einfacher, schneller Verlegung auch ergonomischer für die Handwerker.

Immer wichtiger wird auch, wie ein Bauwerk aktiv auf das Wohlbefinden seiner Bewohner Einfluss nehmen kann. In einer immer älter werdenden Gesellschaft zählen dazu auch Sturzprophylaxe durch elastische Bodenbeläge. Oder das möglichst lange, selbstbestimmte Leben der Menschen in den eigenen Wohnräumen, welches durch eine entsprechend geplante und gebaute visuelle Unterstützung von Menschen mit Demenz durch z. B. den Trend zum biophilem Design möglich wird.

 

Andrew Marshall sagt:

„Viele Trends sind -wie wir wissen - zyklisch. Das was in den 1970ern und 80ern modern war, ist auch heute wieder gefragt. Der große Unterschied dabei ist jedoch: Jeder Trend kommt zurück auf der Basis aktueller Technologien und bringt dann neue Einsatzgebiete, die ursprünglich so nicht möglich waren.“
 

Für alle diese Herausforderungen bietet Altro schon heute spezialisierte Lösungen und Materialien für Boden und Wand - die neueste Innovationen und Technologien enthalten. Ganz in der Tradition des Bauhaus, sind wir stolz darauf in diesem Sinne unseren Beitrag zu leisten.