#2 Neue Anforderungen verstehen und mit Innovationen beantworten

„Architektur beginnt, wenn die Ingenieure Ihre Arbeit beendet haben“

- Walter Gropius

 

Das moderne Leben verändert die Menschen - und damit auch die Bedürfnisse, die durch gebaute Strukturen heute und in Zukunft erfüllt werden müssen. Für alle, die Gebäude planen oder errichten bedeutet dies: Wer diese Veränderungen besser versteht oder sogar aktiv gestaltet, hat nicht nur durch große Nähe zu den Märkten und den Bedürfnissen der Auftraggeber mehr geschäftlichen Erfolg.

„Aus meiner Sicht kommt aktuell vermehrt die Tendenz auf, Nassräume und Duschen am Boden und an der Wand ohne Fliesen mit Vinylbelägen auszuführen. Da entsteht ein Markt, der bei entsprechender Entwicklung der Materialien in Bereichen die Fliese zukünftig ersetzen kann.“ sagt Jörn Hausmann, Partner bei Kabels Architekten.

Hier leisten wir von Altro seit vielen Jahren durch innovative Entwicklungen vom Sicherheitsboden bis zu der nächsten Generation von Materialien für Boden und Wand unseren Beitrag. Wir sind überzeugt: Nur durch Zusammenarbeit und Partnerschaft mit unseren Kunden und deren fachübergreifendem Expertenwissen sind wir am Puls der brennendsten Fragen von heute.

Wie kann nachhaltiges Bauen unter den ökonomischen Realitäten sichergestellt werden? Wie gelingt es, unter immer größerem Zeitdruck sogar noch bessere Lösungen für Boden und Wand zu installieren? Wie können die Folgen des demographischen Wandels durch neuartige architektonische Lösungen als Chance für mehr Lebensqualität genutzt werden?

All das sind Fragen, die auch heute in der interdisziplinären Tradition der Bauhaus-Lehre leben. Wir können durch langjährige Arbeit Antworten darauf geben, wie das Bauen der Zukunft positiv mit zu gestalten ist.

“Ein entscheidender Teil unserer Lehre ist die Ökonomie. Ökonomie ist der Sinn für Sparsamkeit bei Arbeit und Material und deren bestmöglichen Einsatz um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.”

- Josef Albers