Muster

  • Sample basket
  • Change country

    Select a country

  • Search the site

    Search the site

Akustik

Lärmreduzierung für eine stressfreie Umgebung

Lärm zu reduzieren, ist weit mehr als nur ein nettes Extra – es fördert die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter/innen und der Nutzer/innen Ihrer Produkte und Services.

Der von Menschen und Technik gemachte Lärm hallt über schallreflektierende harte Oberflächen und setzt sich auch über weitere Strecken fort. Als Resultat kann er das Wohlbefinden jedes und jeder Einzelnen ernsthaft beeinträchtigen.

Die natürliche Geräuschkulisse im Freien hingegen erleben wir als positiv. Unsere Ohren sind auf die natürliche Umgebung eingestellt, und der offene Raum um und über uns absorbiert den Lärm. Die gleiche Situation müssen wir auch in Innenräumen schaffen, indem wir den Lärm absorbieren oder zerstreuen, um eine stressfreie Umgebung zu unterstützen.

Eine gute Akustik kombiniert mit natürlichem Licht und natürlicher Belüftung trägt zu einer positiven, resilienten Atmosphäre bei.

Wo können Akustikböden am effektivsten eingesetzt werden? Hier einige Beispiele ...

Großküchen – Ob Restaurants, Hotels, Krankenhäuser, Universitäten, Schulen oder Pflegeheime, sie alle haben eines gemeinsam: dort geht es laut zu! Servierwagen mit Geschirr klappern über den Boden, Teller werden in Spülmaschinen ein- und ausgeräumt, Küchenmaschinen zerkleinern lautstark Lebensmittel, und die Köche/innen müssen sich über diesen widerhallenden Lärm hinweg Gehör verschaffen. Akustische und trittschalldämpfende Böden können den Lärm erheblich reduzieren und so das Wohlbefinden aller verbessern, die dort arbeiten.

Hotels – Der Rollkoffer, der nachts an Ihrer Zimmertür vorbeirattert, trampelnde Gäste im Zimmer über Ihnen – kaum etwas stört die Nachtruhe mehr. Akustikböden tragen dazu bei, die Schallübertragung zwischen Etagen oder benachbarten Räumen zu verringern und die Schallabsorption entlang der Flure zu erhöhen. Ihre Gäste wissen diese Ruhe zu schätzen und kommen immer wieder gerne.

Pflegeheime – Verhelfen Sie Ihren Bewohnern/innen zu einem guten und ungestörten Schlaf, indem Sie schalldämpfende Bodenbeläge in Flure und Schlafzimmer einbauen. Auch in Besucherräumen wirken sie vorteilhaft, weil sie durch ihr Design die Flächen wie Privaträume wirken lassen.

Bildungswesen – Bibliotheken, Studentenunterkünfte, Lernbereiche, Theaterstudios, Musikräume, Mensen und Spielzimmer – all das sind Räume, die per se Ruhe einfordern oder von einer Minimierung der Schallübertragung aus anderen Bereichen profitieren. Unsere Böden reduzieren nicht nur die Trittschallübertragung in angrenzende Räume, sondern auch in andere Stockwerke.

Wohnungsbau – Der Einbau schallabsorbierender Fußböden trägt dazu bei, Beschwerden von Mietern/innen über laute Nachbarn/innen neben, über oder unter ihnen zu reduzieren.

Krankenhäuser – Ruhe und Stille fördern die Genesung und schützen die Privatsphäre. Deshalb sind Oberflächen, die dies unterstützen, in vielen Bereichen eines Krankenhauses unerlässlich. Dazu zählen

  • Intensivstationen oder Abteilungen, in denen Ruhe und Schlaf zur Erholung der Patienten beitragen
  • Flure, in denen die Geräusche von Rollenwagen eine ständige Störquelle sein können
  • Sprechzimmer, damit vertrauliche Patientengespräche nicht nach draußen dringen

 

Büros – Büroausstattung, Personen in Bewegung und Gespräche können den Lärmpegel so hoch treiben, dass Büroräume zu einem stressigen Arbeitsumfeld werden – nicht gut, wenn man den größten Teil des Tages dort verbringt. Schaffen Sie eine positivere Arbeitsumgebung mit weniger Lärmbelästigung in Großraumbüros, Gemeinschaftsbereichen und Besprechungsräumen.

Einzelhandel – Niemand mag ein lautes Ladengeschäft. Damit ein Einkaufsbummel entspannend wirkt, muss man in aller Ruhe einkaufen können. Nur so entsteht die richtige Atmosphäre; in einer ruhigen Umgebung hält sich nicht nur das Personal gerne auf, sondern auch die Kunden/innen.

 

Top-Empfehlungen

Unser Vinylbodenbelag Altro Serenade, trägt mit 19 dB zur Trittschalldämmung in Gebäuden bei durch

  • Reduzierung der Trittschallübertragung
  • erhöhte Schalldämmung
  • reduzierte Schallreflexion

Für eine Verringerung des Geräuschpegels und der Schallübertragung innerhalb von Räumen eignen sich auch

Wenn das noch nicht ausreicht, können Sie den Boden Ihrer Wahl natürlich auch mit trittschalldämmenden Unterlagen kombinieren. Altro Acoustic Underlay 1101 bietet eine Schalldämmung von 18 dB.

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von Ihren Optionen!

  • Wählen Sie mit unserem Raumplaner Ihre bevorzugten Produkte aus einer Auswahl gestalteter Räume.
  • Möchten Sie unsere Angebote für andere Flächen erkunden? Gehen Sie auf Tour mit unserem Produktselektor, der Empfehlungen gibt, welche Bodenbeläge wo am besten funktionieren. Nutzen Sie dann anschließend unseren Raumplaner.